Augenpflege

Die Augenregion ist eine besondere Zone. Sie verfügt über weniger Unterhautfettgewebe, weniger Talg- und Schweißdrüsen, die die Haut vor dem Austrocknen schützen, und ist dünner als der Rest der Gesichtshaut. Stress, Schlafmangel, Flüssigkeitsmangel und Altersspuren (Fältchen) zeigen sich hier zuerst. Für die Augenpartie gibt es des spezielle Pflegeprodukte wie beispielsweise fettfreie Augengele oder besonders reichhaltige Cremes für trockene und reifere Haut. Diese sind mild und sanft zur Haut. Sie ziehen schnell ein und sollten keine Duftstoffe enthalten, damit die Augen nicht gereizt werden.

Um zu verhindern, dass Augencreme ins Auge gelangt, tragen Sie die Pflege von innen nach außen, unterhalb des Auges auf.

Tränensäcke und Augenringe

Tränensäcke und Augenringe entstehen oft durch Abgespanntheit und können in jedem Alter auftreten. Die Haut rund um die Augen enthält nur sehr wenig Talg- und Schweißdrüsen. Falten und Krähenfüße treten daher oft schon sehr früh auf – vor allem, wenn die Haut sehr trocken ist.

Die Haut der Augenpartie ist fünf- bis zehnmal dünner als an jeder anderen Stelle des Gesichtes. Darüber hinaus strapazieren wir insbesondere unsere Augenregion: Wir lachen, wir kneifen die Augen zu, wir reiben sie. Die Augenregion ist also nicht nur empfindlicher, wir tun auch alles, um sie noch empfindlicher zu machen. Dadurch wird sie als erste Gesichtspartie von den Zeichen der Zeit geprägt. Die Augenregion zeigt Falten und Fältchen, aber auch Tränensäcke und Augenringe.

Wenn Sie eines Morgens mit Augenringen aufwachen oder Tränensäcke Sie erschrecken, seien Sie unbesorgt, sie können auch ganz schnell wieder vergehen. Wenn Sie schlafen, ist die Lymphzirkulation verlangsamt und Wasser staut sich am unteren Augenlid. Die Zirkulation wird aber schnell wieder ihren normalen Tagesrhythmus finden und die Augenringe verschwinden. Sie unterstützen die Lymphzirkulation, indem Sie Ihre Augenpflege mit leicht klopfenden Bewegungen auftragen.

Zur Abdeckung von Tränensäcken tragen Sie eine pflegende Abdeckcreme direkt unterhalb der Tränensäcke auf. Die Tränensäcke wirken dann weniger auffällig. Die pflegende Abdeckcreme gleicht auch Augenringe aus und verleiht der Haut rund um die Augen ein ebenmäßigeres Erscheinungsbild. Die optische Glättung von Falten lässt die Augenpartie jünger erscheinen.

In einigen Fällen helfen kühlende und abschwellende Augengele und spezielle Augenmasken gegen Tränensäcke.

Gegen Augenringe tragen Sie eine Augencreme unter dem Make-up auf. Leicht auftupfen und sanft mit der Fingerspitze des Ringfingers vom inneren Augenwinkel nach außen einklopfen. Es empfehlen sich reichhaltige Augencremes, die den Feuchtigkeitsgehalt der Haut ausgleichen. Um die Durchblutung anzuregen, können Sie das Pflegeprodukt nach dem Auftragen durch leichtes Klopfen mit den Fingerkuppen einmassieren.

Geschwollene Augen

Eine Ursache für geschwollene Augen sind Flüssigkeitsspeicherungen in den Lymphgefäßen. Eine andere Ursache ist die Speicherung von überschüssiger Tränenflüssigkeit.

Vermeiden Sie daher salzhaltige Lebensmittel und trinken Sie viel Mineralwasser oder Tee, um das Salz auszuspülen.

Verwenden Sie ein abschwellendes, gerne auch kühlendes Augengel, das sehr wirkungsvoll ist. Bei fettiger Haut oder Mischhaut sollte ein fettfreies Augengel verwendet werden. Auch empfehlenswert sind Augenpads, die viel Feuchtigkeit spenden und Schwellungen unter den Augen mindern.

Ein Hausmittel, das bei geschwollenen Augen hilft, sind Teebeutel mit schwarzem oder grünem Tee. Dazu einfach einen Tee kochen, die Teebeutel im Kühlschrank abkühlen lassen und für 15 Minuten auf die Augen legen. Die enthaltenen Gerbstoffe kurbeln den Lymphfluss an.

Hilfreich ist auch, mit leicht erhöhtem Kopf zu schlafen. Dadurch kommt es nicht so schnell zu Stauungen im Lymphsystem.

Anti-Aging-Augencremes

Verschiedene Vitalstoffe können einer vorzeitigen Hautalterung entgegenwirken, zum Beispiel:

  • Vitamin C beispielsweise regt die Bildung von Kollagen an, dessen Bildung im Alter nachlässt. So kann die Faltentiefe gemildert werden.
  • Vitamin E hemmt die Lipidoxidation ist somit für die Gesundheit der Zellen wichtig.
  • Auch Selen und Zink schützen vor oxidativen Schäden der Haut.
  • Kupfer führt zu einer Verjüngung der Haut, indem es die Bildung bestimmter Zellen (Keratinozyten und Fibroblasten) fördert.
  • Q10 ist für die Zellatmung wichtig und hilft bei müden Augen.
  • Gamma-Linolensäure – eine Omega-6-Fettsäure – reguliert die Talgdrüsensekretion.
  • Hyaluronsäure – beugt einer vorzeitigen Faltenbildung vor, indem sie die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgt und Zellerneuerung unterstützt

Zudem sollte eine Anti-Aging-Creme vor UV-Strahlung schützen, die den Hautalterungsprozess beschleunigt.

Wie reinigt man die Augenregion (Augenpflege)?

  • Morgens sollten Sie die Haut nur mit lauwarmem Wasser oder mit einer parfümfreien, rückfettenden Seife waschen und anschließend mit einem alkoholfreien, reizarmen Gesichtswasser abtupfen. Dieses Vorgehen ist empfehlenswert, weil sonst Kalkreste aus dem Leitungswasser auf der Haut zurückbleiben, die sie zusätzlich austrocknen können.
  • Abends sollten Sie die Haut mit einer parfümfreien, rückfettenden Seife oder einer sanften Reinigungsmilch reinigen. Empfehlenswert sind Reinigungsmittel mit Mandel- oder Avocadozusätzen, die pflegend und aufbauend wirken. Entfernen Sie danach gründlich das Reinigungsmittel mit lauwarmem Wasser und tupfen Sie die Haut anschließend mit Gesichtswasser ab.

Wie wird die Augenregion richtig abgeschminkt?

Die Augen sollten sanft abgeschminkt werden. Dafür gibt es spezielle Reinigungstücher, Abschminktücher, oder auch Make-up-Entferner.

Schließen Sie die Augen. Tragen Sie das Augenabschminkprodukt mit einem Wattebausch auf das Lid auf und lassen Sie es circa 30 Sekunden einwirken. Dann – ohne zu zerren oder zu reiben – wischen Sie sanft mit dem Wattebausch über das Augenlid. Von der Wurzel bis zur Spitze der Wimpern.

In der Handhabung einfacher sind Abschminktücher. Sie entfernen ohne Mühe Mascara, Eyeliner, Lidschatten etc.



     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

 

DocMedicus Suche

ArztOnline.jpg
 

Docmedicus         
Gesundheitsportal
DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Vitalstofflexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe etc.
 
Unsere Partner DocMedicus Verlag