Dampfbad

Ein Dampfbad bietet Entspannung bei milder Temperatur und hoher Luftfeuchtigkeit. Es kann aber noch mehr: Durch den warmen Wasserdampf werden verengte Hautporen geöffnet, wodurch sich überschüssiger Talg und Schmutz lösen. Daher ist ein Dampfbad besonders bei fettiger, unreiner Haut und Pickeln empfehlenswert, aber auch jeder andere Hauttyp profitiert von dieser sanften Gesichtsreinigung.

Ein Dampfbad sollte einmal wöchentlich, am besten abends, genossen werden. Eine optimale Sitzung dauert   5 bis 10 Minuten, wobei trockene Haut am kürzesten und fettige Haut gerne länger, Mischhaut und unreine Haut dazwischen, im Dampfbad entspannen darf.

Anleitung

  • Vor dem Dampfbad sollten Sie Ihr Gesicht gründlich reinigen. Bei Bedarf können Sie auch ein Peeling durchführen.
  • Füllen Sie einen großflächigen Kochtopf oder eine hitzebeständige Schüssel halbvoll mit Wasser. Erhitzen Sie das Wasser bis es dampft. Stellen Sie das Gefäß dann mit einer Unterlage auf den Tisch.
  • Wenn Sie mögen, geben Sie Heilpflanzen oder ätherische Öle hinzu. Sie duften nicht nur gut, sondern haben je nachdem eine entspannende, beruhigende, entzündungshemmende oder antiseptische Wirkung.
  • Legen Sie sich ein Handtuch über den Kopf und beugen Sie sich in einem Abstand von 30-40 cm über die Schale. Wenn Ihnen der Dampf noch zu heiß ist, warten Sie einen Moment ab.
  • Nun atmen Sie etwa 10 Minuten durch die Nase ein und durch den Mund aus und genießen den wohltuenden warmen Dampf. Halten Sie am besten die Augen geschlossen, vor allem wenn Sie ätherische Öle verwenden.

Nach dem Gesichtsdampfbad spülen Sie Ihr Gesicht mit kaltem Wasser ab. Dadurch wird der ausgeschiedene Talg entfernt, die Poren verschlossen und die Haut belebt.

In Abhängigkeit vom Hauttyp können Sie folgende Zusätze verwenden:

Bei fettiger Haut:

  • Bergamotte
  • Kamille
  • Lavendel
  • Rosenblätter
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Teebaumöl

Bei trockener Haut:

  • Jasmin
  • Kamille
  • Lavendel
  • Pfefferminze
  • Pfirsichextrakt
  • Ringelblume
  • Sandelholz Schachtelhalm

Bei Mischhaut:

  • Zitrone
  • Kamille 
  • Lavendel

Nach dem Dampfbad können Sie eine reichhaltige Gesichtsmaske auftragen. Die Haut kann die Inhaltsstoffe nun besonders gut aufnehmen. Abschließend pflegen Sie Ihre Haut mit einem feuchtigkeitsspendenden Produkt.

Achtung: Bei Sonnenbrand, Lippenherpes, offenen Wunden und Ähnlichem sollten Sie kein Gesichtsdampfbad nehmen!



     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

 

DocMedicus Suche

ArztOnline.jpg
 

Docmedicus         
Gesundheitsportal
DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Vitalstofflexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe etc.
 
Unsere Partner DocMedicus Verlag