Haarentfernungsmittel

Unter Haarentfernung versteht man die Entfernung störender Haare in bestimmten Körperregionen wie beispielsweise an den Beinen, unter den Armen und der Bikinizone.

Um unerwünschte Körperbehaarung zu entfernen, bieten sich unterschiedliche Methoden an:

  • Rasur
  • Epilation
  • Waxing
  • Sugaring
  • Enthaarungscreme
  • Enthaarungspads
  • Luffaschwamm

Rasur

Die Rasur ist die häufigste Methode der Haarentfernung.

Man unterscheidet zwischen der Trockenrasur und der Nassrasur mit Rasierschaum.

Bei der Trockenrasur verwendet man einen elektrischen Rasierer. Mithilfe von Klingen werden Körperhaare oberflächlich entfernt.

Für die Nassrasur benötigt man einen Einwegrasierer. Mit diesem entfernt man die Haare unter Verwendung von Rasierschaum schnell und unkompliziert.

Der Rasierschaum braucht im Gegensatz zur Rasiercreme nicht aufgeschäumt zu werden, sondern kommt als fertiger Schaum direkt aus der Dose. Bei empfindlicher Haut sollte ein Produkt verwendet werden, das weder Duft- noch Farbstoffe enthält. Für trockene Haut empfiehlt sich ein Schaum, der Zusätze enthält, die der Haut Feuchtigkeit zuführen, wie beispielsweise Aloe Vera, Vitamin E und Kamille. Für die fettige Haut empfiehlt sich ein Schaum, der frische und klärende Zusätze enthält.

Die Rasur kann etwas schmerzhaft sein.

Um Juckreiz und Brennen der Haut zu vermeiden, sollte nach dem Rasieren eine pflegende Lotion aufgetragen werden.

Die Rasur ist eher nicht geeignet für Frauen mit empfindlicher Haut.

Wie lange hält die Rasur?
Die Rasur hält nur wenige Tage an, danach werden die ersten Stoppeln wieder sichtbar.

Epilation

Die Epilation wird mit einem Epilierer durchgeführt. Dabei handelt es sich um ein elektrisches Gerät zur mechanischen Haarentfernung. Mit dem Epilierer werden mit kleinen rotierenden Pinzetten die Härchen mit der Wurzel ausgezogen.

Das Gerät wird im 90° Winkel gehalten und langsam über das Bein gegen die Wuchsrichtung bewegt.

Das Epilieren kann etwas schmerzhaft sein.

Um Juckreiz oder Brennen der Haut zu vermeiden, sollte nach der Epilation eine pflegende Lotion aufgetragen werden.

Das Epilieren ist eher nicht für die empfindliche Haut geeignet, da das Epilieren die Haut reizt.

Wie lange hält die Epilation?
Das Ergebnis der Epilation hält je nach Gründlichkeit bis zu vier Wochen.

Waxing

Unter Waxing versteht man die Haarentfernung mit Wachs. Das Waxing kann zu Hause oder durch die Kosmetikerin durchgeführt werden.

Man unterscheidet das Waxing mit Kaltwachs vom Waxing mit Warmwachs.

Kaltwachsstreifen werden auf die zu enthaarende Körperregion gedrückt. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird der Streifen entgegen der Wuchsrichtung der Haare abgerissen. Dabei werden die Haare mit der Wurzel entfernt.

Warmwachskügelchen werden im Topf oder in der Mikrowelle erwärmt und auf die zu enthaarende Körperfläche aufgetragen. Anschließend deckt man das Wachs mit einem Stück Stoff ab. Nach einer kurzen Einwirkzeit werden die Haare entgegen der Wuchsrichtung ausgezogen.

Der Vorteil von Warmwachs ist, dass sich die Haare besser entfernen lassen als mit Kaltwachs. Dadurch wird die Haut weniger gereizt.

Eine Besonderheit des Waxings ist das Brazilian Waxing.

Unter Brazilian Waxing versteht man die Haarentfernung im Intimbereich mit Warmwachs.

Das Brazilian Waxing sollte nur durch einen Profi durchgeführt werden.
Im Kosmetikstudio wird Wachs auf Honigbasis erwärmt, um eine flüssige Konsistenz zu erhalten. Das Wachs wird mit einem Holzspatel auf die Intimzone aufgetragen. Nach kurzer Einwirkzeit verhärtet sich das Wachs und wird mit einem Ruck von der Haut abgezogen. Dadurch werden die Haare mitsamt der Haarwurzel entfernt.

Das Waxing kann etwas schmerzhaft sein.

Um Juckreiz und Brennen der Haut zu vermeiden, sollte nach dem Waxing eine pflegende Lotion aufgetragen werden.

Das Waxing ist für jeden Hauttyp geeignet.

Wie lange hält das Waxing?
Das Ergebnis des Waxings hält je nach Gründlichkeit mehrere Wochen.

Sugaring

Das Sugaring ist eine ähnliche Haarentfernungsmethode wie das Waxing – jedoch schonender und gründlicher. Diese Methode ist Jahrtausende alt und wurde bereits von den alten Ägyptern angewendet.
Dabei wird ein Zucker-Zitronensäure-Gemisch auf die zu enthaarenden Körperregionen aufgetragen und mit einem Tuch abgezogen.

Sugaring kann sowohl zu Hause als auch durch die Kosmetikerin durchgeführt werden.

Das Sugaring ist weniger schmerzhaft als das Waxing.

Nach der Enthaarung durch Sugaring sollte eine pflegende Lotion aufgetragen werden.

Das Sugaring ist auch für die empfindliche Haut geeignet, weil die Haarentfernung schonend ist und die Haut nicht gereizt wird.

Wie lange hält die Enthaarung durch Sugaring?
Das Ergebnis hält mehrere Wochen.

Enthaarungscreme

Bei der Haarentfernung mithilfe von Enthaarungscreme sorgt ein auf Schwefel basierenden Wirkstoff dafür, dass Haare von selbst ausfallen.

Inhaltsstoffe der Enthaarungscreme: Die alkalischen Wirkstoffe sind meist Kalium- oder Ammoniumsalze der Thioglycolsäure oder Thiomilchsäure. Weiterhin sind Stoffe wie Vitamin E und Bisabolol zur Pflege der Haut sowie Duftstoffe enthalten.

Die Creme wird auf die zu enthaarende Körperregion aufgetragen und nach einer Einwirkzeit mit einem Spatel entfernt. Dabei werden die abgelösten Haare einfach mit abgetragen.

Beachten Sie: Die Enthaarungscreme darf nicht mit der Schleimhaut in Berührung kommen.

Bei der Haarentfernung mit Enthaarungscreme ist darauf zu achten, ob die Haut allergisch auf den Wirkstoff reagiert. Daher sollte man die Creme ca. 24 Stunden vor der Anwendung auf einer kleinen Hautstelle testen.

Nach der Anwendung von Enthaarungscreme ist die Haut empfindlich und sollte ca. 24 Stunden nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Auch eine Rasur sollte für die Dauer von 24 Stunden nicht durchgeführt werden.

Das Enthaaren mit der Enthaarungscreme ist völlig schmerzlos.

Um Juckreiz und Brennen der Haut zu vermeiden, sollte nach der Enthaarung mit einer Enthaarungscreme eine pflegende Lotion aufgetragen werden.

Die Enthaarungscreme ist für jeden Hauttyp geeignet, sofern man nicht allergisch darauf reagiert. 

Wie lange hält die Enthaarung mit Enthaarungscreme?
Das Ergebnis der Enthaarung mit Enthaarungscreme hält etwa eine Woche.

Enthaarungspads

Die Wirkfläche der Enthaarungspads ist mit kleinen Kristallen bestückt. Durch die Kristallflächen werden die Haare an der Hautoberfläche abgedreht und mit der Wurzel entfernt. Es gibt für kleine Hautflächen Kleinzonen-Pads und große Enthaarungspads für größere Hautflächen.
Durch behutsamen Druck auf die Haut richten sich die Körperhaare auf und werden tief am Haaransatz erfasst.

Das Enthaaren mit den Enthaarungspads kann leicht schmerzhaft sein.

Um Juckreiz und Brennen zu vermeiden, sollte nach der Enthaarung mit Enthaarungspads eine pflegende Lotion aufgetragen werden.

Die Enthaarungspads sind für jeden Hauttyp geeignet.

Wie lange hält die Enthaarung mit Enthaarungspads?
Das Ergebnis der Enthaarung mit Pads hält etwa eine Woche.

Luffaschwamm

Die auch Waschgurke genannte Luffa ist eine Pflanze aus der Familie der Kürbisgewächse. Entfernt man von den Früchten die äußeren Häute, können aus dem getrockneten Leitbündelkörper Stücke geschnitten werden, die unter anderem zu Schwämmen für die Körper- und Gesichtsmassage verarbeitet werden. Mit diesem Massageschwamm können unerwünschte Körperhaare entfernt werden. In kreisenden Bewegungen wird der Körper mit dem nassen Luffaschwamm abgerieben. Dabei werden Hautschuppen und kleine Körperhärchen, zum Beispiel an Armen, Händen und im Gesicht entfernt.

Wenn behaarte Körperregionen, die regelmäßig durch Rasur, Epilation oder Enthaarungscremes enthaart wurden, mit einem Luffaschwamm behandelt werden, werden Hautschüppchen entfernt und das Einwachsen von störenden Haaren verhindert.

Die Enthaarung mit dem Luffaschwamm ist schmerzfrei.

Nach der Behandlung mit dem Luffaschwamm sollte eine pflegende Lotion aufgetragen werden.

Wie wirksam ist die Enthaarung mit dem Luffaschwamm?
Das Ergebnis ist nur dann langfristig erfolgreich, wenn die Massage regelmäßig, das heißt etwa wöchentlich, durchgeführt wird.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

 

DocMedicus Suche

ArztOnline.jpg
 

Docmedicus         
Gesundheitsportal
DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Vitalstofflexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe etc.
 
Unsere Partner DocMedicus Verlag