Nagellack

Bei Nagellack handelt es sich um ein Kosmetikprodukt, mit dem man Finger- und Fußnägel lackieren kann.

Nagellack besteht hauptsächlich aus Nitrocellulose, Lösungsmitteln und Farbpigmenten.

Nagellack gibt es in unterschiedlichen Farben.

Auswahl der Nagellackfarbe

Die Nagellackfarbe sollte sowohl zur Kleidung als auch zum Make-up, vor allem zum Lippenstift passen.

Im Sommer trägt man eher auffällige Nagellackfarben, im Winter eher dunkle, gedeckte Farben. Wer es dezent mag, sollte Nagellack in crème, nude oder rosé wählen.

Lackieren der Fingernägel

Vor dem Auftragen des Nagellacks sollten die Nägel gereinigt, gekürzt und gefeilt werden. Anschließend sollte eine dünne Schicht Unterlack auf die Nägel aufgetragen werden, um die Nägel zu schützen und stärken. Der Unterlack sollte gut trocknen.

Im Anschluss daran wird der farbige Nagellack aufgetragen, und zwar auf jeden Nagel vom Nagelbett zur Spitze hin. Man beginnt mit dem Zeigefinger und lackiert alle Finge bis zum kleinen Finger. Der Daumen wird zum Schluss lackiert. Auf Wunsch kann man noch ein zweites Mal lackieren. Allerdings sollte man die erste Schicht gut trocken lassen, bevor man die zweite Schicht aufträgt.

Für ein besonders haltbares Ergebnis sollte der trockene Nagellack anschließend mit Überlack fixiert werden. Dieser schützt vor kleinen Kratzern und Absplittern.

Lackieren der Fußnägel

Vor dem Lackieren der Fußnägel sollten die Füße gereinigt werden. Idealerweise wird vorher eine Pediküre durchgeführt.

Auch für die Fußnägel sollte zuvor ein Unterlack verwendet werden, damit der Nagellack besser haftet. Nach dem Trocknen des Unterlacks wird der farbige Nagellack aufgetragen. Damit sich während des Lackierens die Zehen gegenseitig nicht berühren, kann man einen Zehentrenner aus Schaumstoff verwenden. Anschließend wird der Nagellack auf alle Zehen aufgetragen. Beim Auftragen auf die Nägel beginnt man am besten in der Nagelmitte, danach werden die Seiten lackiert. Auf Wunsch kann man noch ein zweites Mal lackieren, nachdem die erste Schicht gut getrocknet ist.

Zum Schluss sollte ein Überlack verwendet werden, um den trockenen Nagellack zu fixieren.

Entfernen des Nagellacks

Zum Entfernen des Nagellacks wird ein Nagellackentferner verwendet. Dieser besteht aus Aceton oder anderen Lösungsmitteln wie Ethylacetat sowie aus pflegenden Zusätzen wie Fette oder Lecithin.

Der Nagellack wird mit einem mit Nagellackentferner durchtränkten Wattebausch oder Pad von der Nagelhaut bis zur Spitze des Nagels entfernt.

Beachten Sie: Das in vielen Nagellackentfernern enthaltene Aceton greift nicht nur den Lack, sondern auch die Nägel und die Nagelhaut an, da dieses austrocknend wirkt. Dadurch können brüchige Nägel und gereizte Nagelhaut entstehen. Wird auf Aceton im Nagellackentferner verzichtet, sind andere Lösungsmittel enthalten, die ebenfalls austrocknen.

Alternativ zum Entfernen mit Lösungsmitteln sind Remover auf reiner Alkoholbasis, die Haut und Nägel weniger angreifen. Allerdings dauert es bei diesen Removern länger, bis sich der Lack löst.

Beachten Sie: Sowohl Nagellackentferner mit Lösungsmitteln als auch die Removerpads sollten nur in einem gut belüfteten Raum verwendet werden, um keine Dämpfe einzuatmen.

Besonders schonend und ohne Chemie lässt sich Nagellack mit Produkten entfernen, die auf natürlichen Rohstoffen wie Soja basieren. Auch diese Remover benötigen jedoch eine längere Einwirkzeit.

Nach dem Entfernen des Lacks sollten die Hände gut gewaschen werden. Des Weiteren sollte man die Hände und Nägel eincremen. Alternativ kann ein spezielles Nagelöl verwendet werden.



     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

 

DocMedicus Suche

ArztOnline.jpg
 

Docmedicus         
Gesundheitsportal
DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Vitalstofflexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe etc.
 
Unsere Partner DocMedicus Verlag