Selbstbräunungsmittel

Selbstbräunungsmittel, kurz Selbstbräuner genannt, bezeichnen ein kosmetisches Produkt, das die Haut ohne den Einsatz von UV-Licht bräunt.

Der Einsatz von Selbstbräunern ist hautschonender als ein Sonnenbad und funktioniert innerhalb weniger Stunden.

Selbstbräuner gibt es sowohl für den Körper als auch für das Gesicht.

Selbstbräuner enthalten meist Dihydroxyaceton (DHA) sowie einen Monosaccharid (Einfachzucker).

Wahl des Farbtons

Es gibt verschiedene Farbtöne – von einer leichten bis zu einer intensiven Tönung. Um ein natürliches Ergebnis zu erzielen, sollte der Ton nur wenige Nuancen dunkler als der natürliche Hautton sein.

Auftragen von Selbstbräunern

Vor dem Auftragen des Selbstbräuners sollte die Haut gereinigt und ein Peeling erfolgen – sowohl im Gesicht als auch am Körper –, damit das Ergebnis gleichmäßig wird. Des Weiteren sollten die Beine vorher enthaart werden – idealerweise am Tag davor, damit sich die Haut beruhigen kann.

Für das Gesicht sollte eine spezielle Gesichtscreme zum Selbstbräunen verwendet werden, da sich diese im Gesicht besser verteilen lässt. Für den Körper eignen sich am besten Lotionen.

Für ein gleichmäßiges Ergebnis sollte der Selbstbräuner in kreisenden Bewegungen aufgetragen werden, um ein streifiges Ergebnis zu vermeiden.

Beachten Sie: Je dicker die Hornschicht ist, desto intensiver ist das Ergebnis der Färbung. Daher sollten Hände, Ellenbogen, Knie und Füße nur sparsam mit dem Selbstbräuner eingerieben werden.

Um ein möglichst langfristiges Ergebnis zu erzielen, sollte das Einreiben mit Selbstbräunern ein- bis zweimal pro Woche erfolgen.

Selbstbräuner können für jeden Hauttyp verwendet werden.

Trockene Haut sollte mit Lotion oder Milch gebräunt werden, fettige Haut eher mit Gels.

Für schwer erreichbare Körperregionen wie der Rücken eignen sich Sprays.

Bräunen im Kosmetikstudio

Im Kosmetikstudio wird der Selbstbräuner mithilfe einer Airbrush-Technik aufgetragen. So wird ein besonders gleichmäßiges Ergebnis erzielt und auch schwer erreichbare Körperregionen können perfekt gebräunt werden.

Beachten Sie: Selbstbräuner bräunen zwar die Haut, schützen diese aber nicht vor der UV-Strahlung! Aus diesem Grund werden viele Selbstbräuner in Kombination mit Sonnenschutzmitteln angeboten. Diese sollten allerdings Sonnenschutzfaktoren von 30 oder mehr besitzen, um wirksam zu sein.



     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

 

DocMedicus Suche

ArztOnline.jpg
 

Docmedicus         
Gesundheitsportal
DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Vitalstofflexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe etc.
 
Unsere Partner DocMedicus Verlag