Weitere Empfehlungen
Hormontherapie

Medikamentöse Empfehlungen

Die fettige Haut lässt sich durch Hormone beziehungsweise hormonelle Kontrazeptiva (Anti-Babypille) mit antiandrogener Wirkung unterdrücken. Östrogenbetonte Anti-Babypillen oder Anti-Babypillen mit Zusätzen eines Antiandrogens (Chlormadinonacetat: schwächer wirkend; Cyproteronacetat: stärker wirkend) wirken sich positiv auf eine übermäßige Fettproduktion der Haut aus.

Der Einsatz stärker wirkender Antiandrogene sollte beschränkt sein auf Fälle einer schweren Akne (z. B. Acne vulgaris) oder eines Haarausfalles des männlichen Typs (Alopecia des androgenetischen Typs). Weitere therapeutische Möglichkeiten bieten bestimmte Retinoide – Abkömmlinge des Vitamins A –, hier insbesondere des Isotretinoin.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

 

DocMedicus Suche

ArztOnline.jpg
 

Docmedicus         
Gesundheitsportal
DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Vitalstofflexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe etc.
 
Unsere Partner DocMedicus Verlag