Lasertherapie von Haut- und Gefäßveränderungen

Zahlreiche Hautveränderungen gehen von den Blutgefäßen aus. Sie fallen meist deutlich auf, da sie von rötlicher bis bläulicher Farbe sind.

Auch Pigmentflecken, die in der Regel bräunlich sind, können mit den nachfolgenden Lasern behandelt werden.

Bitte beachten Sie für genauere Anwendungsgebiete die nachfolgenden Angaben unter den jeweiligen Laser-Typen.


Es gibt eine Vielzahl von Lasern, die eine sanfte Entfernung von Gefäß- bzw. Hautveränderungen ermöglichen:

  • Argon-Laser
  • Krypton-Ionen-Laser
  • Neodym-YAG-Laser 
  • Rubinlaser
  • Farbstofflaser

Der Name des Lasers gibt Auskunft darüber, welches Medium zur Erzeugung des Laserstrahls genutzt wird.

Argon-Laser

Das Licht dieses Lasers ist blau-grün. Das Medium zur Erzeugung des Laserstrahles ist Argon, ein Edelgas, welches zu etwa einem Prozent auch in unserer Luft vorkommt.
Der Argon-Laser wird besonders stark vom roten Blutfarbstoff (Hämoglobin) und vom Hautpigment (Melanin) aufgenommen. Daher sind seine Hauptanwendungsgebiete die oberflächliche Koagulation (Verkochung) und Vaporisation (Verdampfung) von Gefäßveränderungen der Haut sowie die Entfernung von Pigmentflecken.

Indikationen (Anwendungsgebiete)

  • Besenreiser
  • Hämangiom (Blutschwamm)
  • Couperose
  • Lentigo senilis (Altersflecken)
  • Naevus flammeus (Feuermal)
  • Narben
  • Pubertätsstreifen (Striae distensae)
  • Rosacea
  • Spider naevi (Gefäßspinnen)
  • Striae gravidarum (Schwangerschaftsstreifen)
  • Tätowierungen
  • Xanthelasmen

Krypton-Ionen-Laser

Das Licht dieses Lasers ist gelb-grün und wird ebenfalls vom Hämoglobin aufgenommen und dient somit gleichermaßen der Behandlung von Haut- und Gefäßveränderungen.

Krypton ist, wie auch Argon, ein Edelgas, welches zu einem sehr geringen Prozentanteil in der Luft existiert.

Indikationen (Anwendungsgebiete)

  • Besenreiser
  • Couperose
  • Ephelis (Sommersprossen)
  • Hämangiom (Blutschwamm)
  • Lentigo senilis (Altersflecken)
  • Naevus flammeus (Feuermal)
  • Pigmentflecken
  • Spieder naevi (Gefäßspinnen)
  • Tätowierungen

Neodym-YAG-Laser

Den NeodymYAG-Laser (Nd:Yag-Laser; kurz für Neodym-dotierter Yttrium-Aluminium-Granat-Laser) gibt es in verschiedenen Varianten, mit jeweils unterschiedlichen Anwendungsgebieten.
Neodym ist ein silbrig-weißes Metall, welches auf der Erde etwa genauso häufig zu finden ist wie Blei oder Zinn.

Dieser Laser dient zur Behandlung von Gefäßveränderungen oder von pigmentierten Hautveränderungen. 


1. Nd:Yag-Laser mit 1064 nm, gütegeschaltet

Dieser Laser produziert extrem kurze Laserpulse mit hoher Energie.

Indikationen (Anwendungsgebiete)

  • Tätowierungen
  • Permanent Make Up

2. Nd:Yag-Laser mit 532 nm, frequenzverdoppelt, gütegeschaltet

Dieser Laser arbeitet mit der doppelten Frequenz und ist gütegeschaltet, das heißt, er produziert extrem kurze Laserpulse mit hoher Energie.

Indikationen (Anwendungsgebiete)

  • Entfernung von Tätowierungen
  • Lentigo senilis (Altersflecken)
  • Pigmentflecken

3. KTP-Laser  Nd:Yag-Laser mit 532 nm, frequenzverdoppelt, langgepulst

Dieser Laser arbeitet mit der doppelten Frequenz und langen Impulsen.

Indikationen (Anwendungsgebiete)

  • Besenreiser
  • Hämangiom (Blutschwamm)
  • Couperose
  • Naevus flammeus (Feuermal)
  • Spider naevi (Gefäßspinnen)
  • Rosacea

Rubin-Laser

Der Rubinlaser sendet, wie der Name bereits aussagt, rotes Licht aus. Er produziert extrem kurze Laserpulse mit hoher Energie.

Als Medium zur Laserstrahlerzeugung nutzt er einen Edelstein, den Rubin.

Indikationen (Anwendungsgebiete)

  • Couperose
  • Ephelis (Sommersprossen)
  • Hämangiom
  • Lentigo senilis (Altersflecken)
  • Permanent Make-up
  • Seborrhoische Warzen (Verruca seborrhoica; Alterswarzen)
  • Spider naevi (Gefäßspinnen)
  • Tätowierungen

Eine andere Form des Rubin-Lasers, der langgepulste Rubinlaser, dient der Epilation (Haarentfernung).

Farbstofflaser

Der Farbstofflaser zerstört gezielt Hautveränderungen, die von Blutgefäßen ausgehen.

Des Weiteren kann er zur Narbenkorrektur angewendet werden. Das Licht des Farbstofflasers ist gelb. Medium zur Erzeugung des Laserlichtes ist, wie der Name es bereits verrät, Farbstoff.

Indikationen (Anwendungsgebiete)

  • Besenreiser
  • Couperose
  • Hämangiom (Blutschwamm)
  • Narben (hypertroph, Keloid)
  • Naevus flammeus (Feuermal)
  • Pubertätsstreifen (Striae distensae; Dehnungsstreifen)
  • Rosacea
  • Spider naevi (Gefäßspinnen)
  • Striae gravidarum (Schwangerschaftsstreifen)
  • Xanthelasmen

Die moderne Lasertherapie ermöglicht, Gefäßveränderungen der Haut, die oftmals störend und unangenehm wirken, schonend zu entfernen und Ihnen so zu mehr Selbstvertrauen und zu einer positiveren Ausstrahlung zu verhelfen.

     
Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt.

 

DocMedicus Suche

ArztOnline.jpg
 

Docmedicus         
Gesundheitsportal
DocMedicus Gesundheitslexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Gesundheit, Prävention, Impfen, Labordiagnostik, Medizingerätediagnostik,medikamentöse Therapie, Operationen und Gesundheitsleistungen DocMedicus Zahnlexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Zahngesundheit und Zahnästhetik etc. DocMedicus Vitalstofflexikon - Gesundheitsportal zu den Themen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe etc.
 
Unsere Partner DocMedicus Verlag